Was ist SEO-optimiertes Schreiben?

SEO-optimiertes Schreiben (engl. SEO-Writing) bedeutet SEO Texte zu schreiben und beschreibt den Prozess des Recherchierens, Skizzierens, Erstellens und Optimierens von Inhalten, um diese für ein bestimmtes Ziel-Keyword in Google und anderen Suchmaschinen zu platzieren.

Der Erfolg von Google hängt von der Bereitstellung von Inhalten ab, die die Anfragen der Nutzer auf die relevanteste Art und Weise beantworten. Wenn Sie möchten, dass Ihre Inhalte von den Nutzern gesehen werden, werden Sie nicht weit kommen, wenn Sie im Nachhinein ein paar wenige SEO-Maßnahmen vornehmen. Stattdessen müssen Sie SEO von Anfang an in Ihren Content-Schreibprozess einbauen.

Info: Sie sind eine Firma und wünschen sich eine gratis SEO-Analyse dann kontaktieren Sie uns.

Dieser Leitfaden behandelt folgende Themen:

Warum das Schreiben von SEO-Inhalten wichtig ist?

Es gibt viel Content im Internet, der nie gesehen wird, weil der Inhalt beispielsweise in Google nicht gerankt wird.

Mit der passenden Herangehensweise und SEO im Hinterkopf, kann mehr organischer Traffic generiert und mehr qualifizierte Leser und potenzielle Kunden auf Ihre Website gebracht werden.

Zum Beispiel haben wir es geschafft in den letzten Jahren mithilfe unseren Blog über Organische Suche monatliche Besuche zu steigern. Dieser Content wird gerankt und lenkt Traffic auf eine Website, wo potenzielle Kunden sich über die Leistungen und Produkte eines Unternehmens informieren können.

Wie man SEO-optimierte Texte schreibt: Ein 5-Schritte-Ansatz

Beim SEO-Writing geht es darum, Inhalte zu recherchieren und zu schreiben, die in den Suchmaschinen platziert sind, aber das bedeutet nicht, dass Sie künstlich für ein Publikum von Bots geschrieben werden. Das Hauptziel ist es, zu verstehen, was Leute im Netz suchen, damit Sie Ihre Inhalte an deren Bedürfnissen ausrichten können.

Hier ist ein 5-stufiger, einsteigerfreundlicher Kurs, der Ihnen dabei hilft, einen Blog-Beitrag oder Artikel mit SEO im Hinterkopf zu schreiben. Für jeden Schritt habe ich Beispiele aus dem Leitfaden hinzugefügt, den Sie gerade lesen, damit Sie sehen können, wie sich der Forschungs- und Schreibprozess hinter den Kulissen abspielt.

  1. Finden Sie ein relevantes Keyword mit Traffic-Potential
  2. Suchintention hinter dem Keyword erkennen
  3. Bestimmen Sie die relevanten Unterthemen
  4. Erstellung einer Gliederung
  5. Das Schreiben Ihres Beitrags

PS: Sie werden feststellen, dass das Schreiben nur der letzte Schritt ist – das ist die Sache, wenn Sie SEO Texte schreiben: Um einen großartigen Job zu machen, müssen Sie zuerst Ihren Forscherhut auf und analysieren, was die Leute suchen, Was sie erwarten zu finden, und was Sie daraufhin letzten Endes als Ergebnis schreiben müssen. Erst dann kann das Schreiben beginnen.

1. Finden Sie ein relevantes Keyword mit Traffic-Potential

Beginnen Sie damit, ein Thema zu finde, das für das Unternehmen, für das Sie schreiben, geschäftsrelevant ist. Machen Sie sich Gedanken, was die Leute in Google eingeben könnten, um Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu finden: Dies ist Ihr Start-Keyword.

Wenn Sie zum Beispiel für ein Unternehmen schreiben, das Lampen verkauft, könnte Ihr Startstichwort einfach “Lampe” oder “Lampen” lauten.

Beginnen Sie Ihre Recherche, indem Sie das Startschlüsselwort in ein Keyword Explorer beispielsweise Ahrefs eingeben und verwenden Sie das Ergebnis Ihrer Suche, um Schlüsselwortideen zu finden, die als Fragen formuliert sind. Die meisten Ergebnisse werden Informationsanfragen sein, für die Sie einen Blog-Eintrag bewerten können.

Screenshot 2020 11 17 151927 |

 

Sie können auch den “phrase match” Bericht verwenden, um Ergebnisse zu finden, die Ihr Ausgangs-Keyword enthalten, sortiert nach monatlichem Suchvolumen. Es ist nicht immer sinnvoll, diese Keyword in einem Blog-Beitrag oder Artikel zu nutzen: das Format hängt von der Suchintention ab (siehe Schritt 2 unten).

 

Screenshot 2020 11 17 151927 |

Wenn Ihre Website relativ neu ist, ist das ein guter Ausgangspunkt, die Liste einzugrenzen, indem Sie Keywords mit einer niedrigen Bewertung für den Schlüsselwortschwierigkeitsgrad (<30) und einem hohen monatlichen Suchvolumen (1000+) heraus filtern. Diese sind in der Regel am einfachsten zu klassifizieren, haben aber immer noch Traffic-Potenzial.

Screenshot 2020 11 17 151927 1 |

Zum Beispiel sieht “best desk Lamp” (englisch zur besseren Veranschaulichung) wie ein starkes Stichwort mit einem guten Volumen an monatlichen Suchanfragen aus. Und wenn wir uns die SERP-Übersicht anschauen, erhält die Seite mit dem höchsten Rang schätzungsweise mehr als 7.000 monatliche Besuche von Google, es besteht also definitiv Traffic-Potenzial.

SERP overview

Nach dem gleichen Verfahren für diesen Leitfaden begann ich mit “SEO” als mein Startschlüsselwort und fand schließlich “SEO writing” im Phrase Match Report. Es wurde zu meinem gewählten Schlüsselwort, da es ein gutes Such- und Verkehrspotenzial hat, für unsere Zielgruppe relevant ist und wir derzeit kein Ranking dafür erstellen.

Ahrefs: SEO Writing

2. Suchintention hinter dem Keyword erkennen

Sobald Sie ein primäres Keyword mit gutem Traffic-Potenzial haben, müssen Sie verstehen, was Suchende, wollen. Dies wird als Suchintention bezeichnet, und wenn Ihr Inhalt nicht dazu passt, wird er von Google wahrscheinlich nicht hoch eingestuft.

Sie können feststellen, welche Seiten am besten zu dem Suchbegriff passen, indem Sie sich die ranghöchsten Ergebnisse in der SERP ansehen und die 3 Inhalte hinter Suchintention identifizieren, dazu gehört: Art des Inhalts, Content Format und Inhaltsaspekt.

Art des Inhalts

Die Art des Inhalts (z. B. Landing Page, Blog-Post/Artikel, Video usw.), der auf den ersten Plätzen gerankt, sagt Ihnen genau, was Sie erstellen müssen. Wenn Sie Ihr Schlüsselwort im Fragenbericht gefunden haben, dann sind die Top-Ergebnisse fast immer Blog-Einträge, Artikel oder Videos, die den Suchenden im Lernmodus Informationen liefern:

google suche wie funktioniert touch lampe

Wenn Sie jedoch den Phrase-Match Bericht verwendet haben, finden Sie möglicherweise Keyword, die keinen informativen Zweck haben, d.h. sie werden nicht mit einem Blog-Beitrag bewertet. Die SERP suggeriert zum Beispiel, dass Personen, die nach “Tischlampen” suchen, diese auch kaufen wollen, weil die ranghöchsten Ergebnisse E-Commerce-Kategorie-Seiten sind.

tischlampe google suche

Die Top-Ranking-Ergebnisse für “Tischlampen” – allesamt E-Commerce-Kategorie-Seiten.

Content Format

Das gebräuchlichste Format (z.B. How-To, Ratgeber, Listicel, Meinungsbeitrag) auf den vorderen Plätzen wird Ihnen bei der Entscheidung helfen, wie Sie Ihren Inhalt strukturieren wollen. So sind z.B. die meisten Ergebnisse für “beste Schreibtischlampe” Listicle (Wortkreuzung aus englisch list „Liste“ und article „Artikel“) oder Ratgeber, also das, was Ihnen für Ihren Inhalt weiterhelfen könnte.

Screenshot 2020 11 17 151927 5 |

Inhaltlicher Aspekt

Suchen Sie nach wiederkehrenden Themen auf den ersten Seiten und notieren Sie sich deren Herangehensweise oder Art und Weise des Aufbaus des Inhalts. Ein üblicher Suchtreffer für den englischen Suchbegriff: “how to develop film” ist zum Beispiel, der Zusatz “at home” Google suggeriert dass der Suchende oder die Suchende dies von Zuhause aus machen will.

blog 2 |

Für diesen Leitfaden war die Suchintention hinter dem “SEO-Schreiben” ziemlich klar:

Inhaltstyp → Blog-Post/Artikel

Content Format → Leitfaden/Anleitung

Inhaltlicher Aspekt→ Komplette Leitfäden; Techniken für Anfänger und/oder Autoren, die neu im SEO Themengebiet sind

Um der Suchintention gerecht zu werden und eine bessere Chance auf ein Ranking zu erhalten, habe ich mich dafür entschieden, dies zu einer umfassenden SEO-Ressource für Autoren zu machen, anstatt, sagen wir, eine Zusammenfassung von Zitaten oder eine Liste mit Tipps zum Schreiben von Spitzentexten zu machen.

3. Bestimmen Sie die relevanten Unterthemen

An diesem Punkt haben Sie ein starkes primäres Keyword und kennen die Art, das Format und den Blickwinkel des Inhalts, den Sie schreiben werden.

Behalten Sie Ihren Forscherhut noch ein wenig auf: Sie werden nun die Seiten mit der höchsten Bewertung (Ihre “Konkurrenten” für dieses Schlüsselwort) und die SERP untersuchen, um die Unterthemen zu bestimmen, die Sie abdecken müssen.

Verwenden Sie ein Dokument, einen Texteditor oder eine Tabellenkalkulation, um alle folgenden Informationen zu notieren.

Methode 1: Analysieren Sie den Inhalt und die Überschriften Ihrer Konkurrenten

Eine Liste von Überschriften hilft Ihnen, den Inhalt eines Konkurrenten auf einen Blick zu verstehen und ein Gefühl dafür zu bekommen, welche Unterthemen Sie in Ihrem Artikel behandeln müssen. Außerdem können Sie einige Ideen erhalten, wie Sie Ihren Artikel besser, nützlicher und origineller gestalten können.

Besuchen Sie die Top-Ranking-Seiten und sehen Sie sich ihre Gliederungen (d.h. Überschriften) an. Diese können wie hier im Beispiel natürlich auch englischsprachig sein. Sie können die kostenlose SEO-Erweiterung für z.B. Chrome von Ahrefs verwenden, um die Überschriften auf jeder Seite schnell anzeigen zu lassen. Klicken Sie auf das Symbol mit der Checkliste, um den Bericht auf der Datenseite zu öffnen, scrollen Sie nach unten, bis Sie eine Liste von Überschriften (H1, H2, H3, …) sehen, und notieren Sie sich alle allgemeinen Themen.

H1... Beispiel

Für diesen Leitfaden enthielten die meisten hochrangigen Artikel eine Unterrubrik “What is SEO?” (zu dt.: “Was ist SEO?”), d.h. hier ist eine sehr hoher Suchbedarf vorhanden, und scheint demnach Suchende zu interessieren.

Methode 2: Ähnliche Fragen Kästchen prüfen “PAA-Boxen”

Gehen Sie zurück zu Google und suchen Sie nach Ihrem primären Suchbegriff. Die Funktion “Ähnliche Fragen” (engl.: PAA: People also ask) kann Ihnen einen Eindruck davon vermitteln, was Suchende noch alles interessieren könnte.

Ähnlich Fragen Boxes

Sie müssen nicht jede einzelne Frage, die Sie sehen, beantworten, aber Sie könnten ein besseres Gefühl dafür bekommen, was Suchende auf Ihrer Webseite, Ratgeber usw. erwarten. Tipp: Viele Nutzer suchen zudem nach Inhalten die auf einem aktuellen Stand sind, die wird mit Jahreszahlen assoziiert (“2020” oder “2021”).

Methode 3: Finden Sie heraus, in welcher Rangfolge Ihre Konkurrenten stehen

Wenn Sie wissen, in welcher Reihenfolge die Keywords Ihre Konkurrenzseiten ranken, können Sie sicherstellen, dass Sie alle relevanten Themen abdecken, ohne etwas Wichtiges auszulassen.

Sie können die Daten zur Schlagwort-Rangfolge finden, indem Sie die bestplatzierten Webseiten auf Google in das Content Gap-Tool von Ahrefs einfügen und auf “Show keywords” (dt.: “Schlagwörter anzeigen”) klicken.

content gab seo-writing

content gap keywords

Achten Sie auf Gemeinsamkeiten zwischen den Seiten mit dem höchsten Rang. Hier suchen Sie nicht nach Keywords, die Sie einfach in Ihren Inhalt “einstreuen” können, sondern nach Unterthemen, die möglicherweise in Ihre Gliederung aufgenommen werden müssen.

4. Erstellung einer Gliederung

Wenn Sie die obigen Schritte befolgt haben, haben Sie

  • Ein primäres Keyword
  • Format, Typ und Betrachtungswinkel Ihres Inhalts
  • Zu behandelnde relevante Unterthemen

Jetzt ist es an der Zeit, eine Gliederung zu erstellen. Öffnen Sie ein neues Google Doc (oder welchen Texteditor Sie auch immer verwenden wolle) und schreiben Sie einen Arbeitstitel oben auf die Seite. Dies hilft Ihnen, einen Überblick über das Thema zu schaffen und das gesamte Topic im Auge zu behalten.

Gliederungserstellung

Schreiben Sie als nächstes eine logische Überschriftenstruktur unter Verwendung einer “umgekehrten Pyramide”-Ansatzes aus. Beginnen Sie mit den wesentlichsten und wichtigsten Informationen über das Thema, bauen Sie Ihre Argumente weiter aus und erweitern Sie sie diesen logisch durch den gesamten Artikel.

Pyramidensytem

In unserem Fall ging ich von einer Definition des SEO-Schreibens aus, erklärte, warum es wichtig ist, und ging dann hinunter zu einer linearen Reihe von Anleitungsschritten. Der Abschnitt über die Tipps, die in diesem Blog behandelt werden, ist nützlich, aber nicht entscheidend – ein “nice to know”, das am unteren Ende der Pyramide steht.

Gliederung H1, H2, ...

5. Das Schreiben Ihres Beitrags

Endlich haben Sie die Phase des Schreibens erreicht, in der Sie die Gliederung bzw den Vorentwurf in einen vollständig ausformulierten Beitrag umwandeln werden. Als Verfasser von Inhalten wissen Sie bereits, was zu tun ist – aber hier sind ein paar nützliche Grundsätze, die Sie beachten sollten:

Schreiben Sie natürlich und mit dem besonderen Fokus auf den Leser

Wenn Sie mit dem Schreiben beginnen, sind die meisten wichtigen SEO-Elemente, die Sie benötigen, bereits vorhanden, so dass Sie sich ganz natürlich auf das Schreiben konzentrieren können.

Verwenden Sie einen Konversationston, vermeiden Sie verschachtelte Sätze und unnötiges “Palabber”. Tools wie die Hemingway App helfen Ihnen dabei, Ihre Arbeit zu vereinfachen.

Konzentrieren Sie sich dabei auf Ihre Leserschaft. Wenn Sie z.B. ein Beitrag für Anfänger eines bestimmten Themengebiets schreiben wollen, überlegen Sie , welches Wissen Sie dem Leser voraus haben und was Sie dahingehend noch erklären müssen. Es kann helfen, sich eine echte Person vorzustellen und Ihren Entwurf für diese imaginäre Person zu schreiben.

Da wir gerade davon sprechen:

Verwenden Sie das Vokabular Ihres Publikums

Wenn Sie kein Experte in dem Gebiet sind, für das Sie schreiben, wählen Sie vielleicht keine Wörter, die bei den Lesern kein Anspruch finden und diese dazu bringt, Ihnen weniger zu vertrauen. Wenn Sie sich beispielsweise nicht für das SEO Themengebiet interessieren, wissen Sie vielleicht nicht, dass die “Verbesserung der Google Suche” auch als “SEO-Optimierung” bezeichnet wird – ein anspruchsvoller Leser weiß es jedoch bestimmt.

Wenn Ihnen Wissen aus erster Hand fehlt, können Sie Ihr Vokabular durch Recherche von bestehenden Inhalten erweitern:

  • Wenn Sie etwas über physische Produkte schreiben, Lesen Sie Rezensionen auf E-Commerce-Webseiten wie Amazon oder schauen sich ein YouTube-Video darüber an.
  • Wenn Sie über einen Dienste wie Google oder auch Softwares usw. schreiben, durchsuchen Sie Fachforen, Blogs oder Social-Media-Gruppen
  • Wenn es sich wirklich um ein Nischenthema handelt, erwägen Sie ein Interview oder Befragung mit einem Fachexperten und spiegeln Sie dessen Sprache in Ihrem Beitrag wider

Ein einzigartiges Element oder einen Spin hinzufügen

Ein SEO-Entwurf ist ein bisschen wie ein Malbuch: Sie haben die allgemeine Struktur, aber wie Sie sie ausfüllen, liegt ganz bei Ihnen.

Auch hier zahlt sich Ihre Recherche aus, denn zu wissen, was Ihre Konkurrenten gemacht haben, kann Ihnen helfen, etwas Einzigartiges zu erfinden. Die meisten Inhalte, die für das “SEO-Writing” in Frage kommen, verwenden zum Beispiel allgemeine Beispiele: Im Gegensatz dazu habe ich mich für einen “Meta”-Ansatz entschieden und zeige, wie sich ein echtes Beitrag von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung entwickelt.

Folgen Sie der Skizze, aber seien Sie bereit, sie zu ändern

Wahrscheinlich werden Sie feststellen, dass ein SEO-Entwurf, der abstrakt gesehen Sinn macht, während Sie Ihren ersten Entwurf schreiben, noch optimiert werden muss. Das ist völlig in Ordnung.

Zum Beispiel hatte meine ursprüngliche Skizze 4 Schritte. Als ich jedoch anfing, sie zu konkretisieren, wurde mir klar, dass einer der Schritte in zwei Schritte aufgeteilt werden können: also machte ich eine Notiz in der Skizze und änderte den Entwurf dementsprechend.

Änderung Beitrag

5 einfache und wirkungsvolle SEO-Schreibtipps

Das Schreiben von SEOs endet nicht mit dem, was Sie auf der Seite sehen. Wenn Sie möchten, dass Ihre Inhalte die besten Chancen auf ein Ranking und Traffic haben, befolgen Sie diese zusätzlichen Tipps, um die Dinge hinter den Kulissen zu optimieren.

  1. Erstellen Sie einen überzeugenden Titel
  2. Verwenden Sie kurze und unkomplizierte URLs
  3. Optimieren Sie die  „Hervorgehobene Snippets“ (“Featured Snippets”)
  4. Verwenden Sie kontextbezogene interne Links (internal Links)
  5. Stützen Sie Ihren Inhalt mit Bildern

1. Erstellen Sie einen überzeugenden Titel

Ihr Titel-Tag ist das sichtbarste Element in der SERP, und Sie werden keinen Traffic (oder eine gute SERP-Clickrate) erhalten, wenn die Leute nicht denken, dass es sich lohnt, darauf zu klicken.

Schauen Sie sich die Titel der Seiten mit den höchsten Rankings an und schreiben Sie einen, der den Klick bei einem Wettbewerb gewinnen könnte. Verwenden Sie Ihr primäres Keyword und teilen Sie mit, warum Ihre Seite der Suchintention entspricht und wie sie dem Leiser einen Mehrwert bieten. Gegebenenfalls beachten Sie auch folgende Praxistipps:

  • Zahlen (z.B. “27 Hochzeitsgeschenkideen” oder “Wie schneidet man sich selbst die Haare” [4-Schritte-Anleitung])
  • Adjektive (z.B. einfach, top, schnell, billig)
  • Aktualität (z.B. Beste Socken für 2021)
  • Markennamen (z.B. SEO-Leitfaden für Bing)
  • Wert-Angebot (z.B. Wie man Brownies in weniger als 10 Minuten herstellt)
  • Eindeutigkeit bzw. Einzigartigkeit (z.B. App Fehler: 10 Lektionen, die wir beim Starten (und Töten) unserer App gelernt haben)

Beim Schreiben eines guten SEO-Titels geht es nicht um Clickbaiting: Sie wollen nicht, dass die Besucher zu den anderen Suchergebnissen zurückkehren, wenn Ihr Inhalt keine Ergebnisse liefert, also seien Sie authentisch.

Tipp: Verwenden Sie ein SERP-Vorschau-Tool, um zu sehen, wie Ihr Titel aussehen wird, bevor Sie auf “veröffentlichen” klicken.

2. Verwenden Sie kurze und unkomplizierte URLs.

Erstellen Sie eine SEO-freundliche URL, indem Sie sie kurz und einfach halten. Ihr primäres Schlüsselwort ist in der Regel ausreichend. Kurze URLs sind leichter zu lesen, während lange URLs in der SERP abgeschnitten werden und den Kontext verlieren können.

Vermeiden Sie die Verwendung von Zahlen und Datumsangaben in der URL, da diese nur schwer zu ändern sind, wenn Sie Ihren Inhalt in Zukunft aktualisieren.

3. Optimieren Sie die “hervorgehobene Snippets“ (“Featured Snippets”)

Featured Snippets sind kurze Zusammenfassungen, die oben in den organischen Suchergebnissen von Google erscheinen. Bei vielen Suchanfragen wurden Snippets verwendet, und wenn Sie eines erhalten, wird Ihre Arbeit in der SERP sofort sichtbar.

blog 6 |

Um für Ihr primäres Keyword-Snippet zu optimieren, schauen Sie sich die SERP an, um das Format des vorhandenen Ergebnisses zu verstehen. Zum Beispiel können Sie sehen, dass das vorgestellte Snippet eine Liste ist:

blog 7 |

Wenn Sie also die Suchintention richtig analysiert haben, sollten Sie diese Ausschnitte ohnehin standardmäßig für diese Snippets optimiert haben – indem Sie Ihren Artikel logisch und strukturiert aufgebaut haben.

In anderen Fällen sehen Sie möglicherweise ein Absatz-Snippet:

blog 8 |

Hier geht es darum, die Anfrage kurz und prägnant zu beantworten.

4. Verwenden Sie kontextbezogene interne Links (internal Links)

Sie können nicht alles in einem Artikel behandeln, also benutzen Sie interne Links, um die Leute zu zusätzlichen Ressourcen zu leiten, die mehr Kontext bieten. Und da Google interne Links verwendet, um neue Inhalte zu entdecken, eignen sie sich auch hervorragend für die Suchmaschinenoptimierung.

Es gibt zum Beispiel viele nützliche SEO-Texterstellungsformeln, die ich in diesem Leitfaden hätte behandeln können, aber das wäre eine Abweichung vom Hauptpunkt. Stattdessen kann ich Sie auf begleitende Ressourcen zum Thema SEO-Texterstellung und SEO-Inhalte verweisen, wenn Sie mehr lesen möchten.

5. Stützen Sie Ihren Inhalt mit Bildern

Ein SEO-Autor arbeitet in erster Linie mit Worten, aber Bilder verhelfen das der Leser das Thema besser greifen und nachvollziehen kann. Zudem verleihen Sie Ihrem Ihrem Inhalt zusätzliche Tiefe . Niemand genießt eine “Meer aus Wörtern” (außer es handelt sich um ein Roman): Setzen Sie Bilder strategisch ein, um Abschnitte zu schaffen und Ihre Punkte zu visualisieren.

Fazit des SEO-optimierten Schreibens

Wenn es EINE Sache gibt, die Sie aus diesem Ratgeber mitnehmen sollten, dann ist es folgendes:

Beim SEO-Schreiben geht es nicht darum, einen Beitrag nur mit Schlüsselwörter voll zu stopfen und damit die Suchmaschinen zu beglücken oder Menschen dazu zu verleiten, auf ein bestimmten Artikel zu klicken. Es geht darum, gute Inhalte zu erstelle, die dem Publikum wirklich weiterhelfen, was wiederum Ihr Ranking verbessert und den letzten Endes den Traffic erhöht. 

Falls Sie sich eine Gratis SEO-Analyse von uns wünschen – Kontaktieren Sie uns einfach wir helfen Ihnen gerne weiter.


Weitere interessante Artikel die zu diesem Thema passen: 

SEO Controlling – Was wirklich wichtig ist!

Vom SEO-Frischling zum SEO-Experten in 4 Schritten

Shopify SEO: 10 einfache Tipps für mehr organischen Besucherverkehr.